AuDeSa

SiKo München
 
 
Sie reden von 'Sicherheit', doch ihre Politik bedeutet Krieg, Folter und Militarisierung: Auch im 60. Jahr des Bestehens der Nato treffen sich in München wie jedes Jahr hochrangige MilitärstrategInnen und Regierungsvertreter der EU- und NATO-Staaten mit RüstungslobbyistInnen zur sogenannten "Sicherheitskonferenz". Abgeschirmt durch Absperrgitter, Wasserwerfer und Polizeihundertschaften kommen sie im Münchner Nobelhotel Bayrischer Hof zusammen, um globale Militärstrategien, Kriegseinsätze und Rüstungsgeschäfte abzusprechen.
Dem stellen wir uns mit vielfältigem und kreativem Protest und Widerstand entgegen!
Die Proteste gegen die Münchner Sicherheitskonferenz 2009 sind gleichzeitig der Auftakt für die internationale Mobilisierung gegen die NATO-Propaganda-Show am 4. April in Straßburg.

Stoppt die Kriegstreiber

Die NATO dient den westlichen Industriestaaten, um deren ökonomische Interessen auf dem gesamten Globus mit militärischen Mitteln durchzusetzen und den ungehinderten Zugang zu Märkten und Rohstoffen zu sichern. Die fortschreitende Osterweiterung der NATO soll deren Einflusssphäre erweitern, z.B. Russland einkreisen und ihre militärische Übermacht zementieren. Die NATO-Kriege und Besatzungsregime bedeuten für die Bevölkerung in den betroffenen Regionen Bombardierungen, Vertreibung, Zerstörung, Vergewaltigungen und Folter. Ein selbstbestimmter Aufbau und eine demokratische Entwicklung haben unter diesen Bedingungen keine Chance.

Schluss mit Krieg und Besatzung

Tausende Soldaten der Bundeswehr sind grundgesetzwidrig im Auslandseinsatz. In Afghanistan zeigt sich immer deutlicher, was Besatzungstruppen bewirken: sie schaffen mehr Terror, mehr Elend, mehr Bombentote.
Militarisierung und Kriegseinsätze dürfen nicht wieder Instrumente deutscher Außenpolitik sein. Sie dienen nicht den Menschen, sondern den geostrategischen und ökonomischen Interessen der NATO Staaten.
 
Demo-Route

Diese Route wurde für die Demonstration am Samstag, den 7.2.2008 für die Großdemonstration gegen die NATO-Sicherheitskonferenz angemeldet. Die Strecke im Vorjahr war doch arg kurz geraten ..:

Marienplatz, Straße am Viktualienmarkt, Prälat-Zistl-Str., Corneliusstr., Gärtnerplatz, Klenzestr., Fraunhoferstr, Müllerstr., Sonnenstr., Sendlinger Tor, Sonnenstr., Karlsplatz, Lenbachplatz, Brienner Str., Odeonsplatz

Nach Aufbau und evtl. Vorprogramm soll die Kundgebung um 13 Uhr beginnen, die Demo dann um 14 Uhr.

 

http://maps.google.de/maps?f=d&source=s_d&saddr=Marienplatz+m%C3%BCnchen&daddr=Viktualienmarkt,+Altstadt-Lehel+80331+M%C3%BCnchen,+M%C3%BCnchen,+Bayern+to:Pr%C3%A4lat-Zistl-Str+to:Corneliusstr+to:G%C3%A4rtnerplatz+to:Klenzestr+to:Fraunhoferstr+to:M%C3%BCllerstr+to:Sonnenstra%C3%9Fe+to:Sendlinger-Tor-Platz,+80336+Altstadt-Lehel,+M%C3%BCnchen+(Sendlinger+Tor)+to:Sonnenstra%C3%9Fe+to:Karlsplatz+to:Lenbachplatz+to:Brienner+Str.+to:Odeonsplatz&hl=de&geocode=%3B%3B%3B%3B%3B%3B%3B%3B%3BFWh13gIdKYCwACG7kZpzQfcblw%3B%3B%3B%3B%3B&mra=ls&sll=48.1331,11.570515&sspn=0.011858,0.038624&ie=UTF8&z=14

 
 
 
Termine
 
 
Donnerstag, 22. Januar 2009, 19:30 - 22:00 Uhr
Nein zur NATO - Nein zu Kriegsdrohungen gegen Venezuela
EineWelt-Haus, Schwanthalerstr. 80 RGB
Samstag, 31. Januar 2009, 13:00 - 17:00 Uhr
Jubeldemo zur SiKo
Dresscode: Party & Camouflage
Sendlinger-Tor-Platz
Samstag 07.02.2009 12.30 Uhr
Internationale Großdemonstration
Marienplatz
Sektion A

Home

AuDeSa
Manifest
persönliche Ausrüstung

Gästebuch

Kon.Takt

Archiv

Sektion B


SiKo München

First.Aid

....

Adress.Liste


Sektion C

Im.Pressum




Besucherzähler Homepage

Gratis bloggen bei
myblog.de