AuDeSa

Die Misshandlung von arabischen Frauen im Gefängnis

Quellle: http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2009/07/die-misshandlung-von-arabischen-frauen.html

Ein neue Studie zeigt die unmenschlichen Verhältnisse die weibliche Insassen in Gefängnissen aushalten müssen. Schwangere Gefangene „erleben keine bessere Behandlung was das Essen, die Räumlichkeiten oder den Transport ins Spital betrifft,“ sagt die Studie. „Schwangere Gefangene werden auch an ihr Bett gekettet, bis sie in den Geburtssaal kommen, und werden nach der Niederkunft wieder angekettet."

Der Mangel an ausgewogener Ernährung, genügend mit Proteinen angereichertes Essen, an natürlichen Sonnenlicht, ungenügende Ventilation und Feuchtigkeit führen zusammen zur Verschlimmerung und Entwicklung von Gesundheitsproblemen, wie zum Beispiel Hauterkrankungen, Blutarmut, Asthma, langanhaltende Magenbeschwerden, Gelenk- und Rückenschmerzen.

Zusätzlich leiden die Mehrheit der weiblichen Gefangenen unter „verschiedenen Formen von Druck und Folter im Verlauf ihrer Verhaftung,“ einschliesslich Schläge, Beleidigungen, Drohungen, sexuelle Belästigung und andere erniedrigende Methoden.

Die Mehrheit der arabischen Frauen in diesen Gefängnissen sind jung ... ungefähr 13 Prozent der Verhafteten im Jahre 2007-2008 waren unter 18 Jahren und 56 Prozent zwischen 20 und 30 Jahre alt.

Den weiblichen Häftlingen werden alle Formen des Unterrichts verweigert, was ihr Recht auf höhere Bildung verletzt und sie leiden unter eingeschränkten Besuchsrecht.

Im September 2008 durfte bei ca. 60 Prozent der Frauen mindestens ein Mitglied ihrer Familie sie nicht besuchen. Freie Besuche sind für Mütter eingeschränkt, nachdem die Kinder das Alter von sechs Jahren erreicht haben.

Die weiblichen Gefangen die einen Ehemann oder Verwandten ebenfalls im Gefängnis hatten, “bekamen das Recht auf Familienbesuche erst nach Monaten bewilligt.

Dazu kommt noch, die Gefängnisbehörde bietet kein dem Geschlecht angepasstes Rehabilitationsprogramm an, sagt die Studie.

... so, jetzt mache ich eine Pause und frage euch, in welchem Land im Nahen Osten werden Frauen so behandelt? Denk mal drüber nach. Sicher in einem dieser rückständigen, undemokratischen, von fanatischer islamischer Religion kontrollierten arabischen Länder, die Frauen unterdrücken, oder? Nein, was die Studie beschreibt passiert in der "einzigen Demokratie" im Nahen Osten, in Israel, und es widerfährt den palästinensischen Frauen. Hab ich eure Voreingenommenheit und Beeinflussung durch die einseitigen Medien aufgedeckt?

Die Studie wurde von der UNO unterstützt und eine Menschenrechtsgruppe verurteilt die Behandlung von weiblichen palästinensischen Gefangenen in israelischen Gefängnissen.

Die Frauen werden in “israelischen Gefängnissen und Arrestzentren gehalten, die für Männer ausgelegt und nicht den Bedürfnissen von Frauen entsprechen,“ sagt die Studie welche von der Addameer Prisoner Support and Human Rights Association durchgeführt und von der United Nations Development Fund for Women (UNIFEM) - Entwicklungsfonds der Vereinten Nationen für Frauen - gesponsort wurde.

Der Bericht beruht auf Interviews mit 125 palästinensischen Frauen die verhaftet und in israelischen Gefängnissen zwischen November 2007 und November 2008 eingekerkert wurden. Von diesen sind 65 immer noch in Gefangenschaft, ein Teil der insgesamt 9'000 Palästinenser die in Israel eingesperrt sind. (
YN)

Frage, wo sind die Frauenrechtlerinnen in diesem Fall? Wo protestieren die Frauen im Westen über die unmenschliche Behandlung ihrer palästinensischen Schwestern durch Israel? Ist das wieder was anderes? Kommt es darauf an wer der Unterdrücker ist? Wird wieder mit zweierlei Mass gemessen?

Wenn es sich um ein muslemisches Land handelt, dann wird selbstverständlich ein riesen Geschrei gemacht. Dann kann man sich vor lauter Aufgebrachtheit nicht mehr beruhigen. Dann werden die üblichen Klischees über den „bösen“ Islam uns auf Brot geschmiert. Ist aber Israel der Täter, dann hört man nichts, ist man völlig still, kein Protest weit und breit, denn das ist nicht politisch korrekt, das passt nicht in das Weltbild.

Sind denn palästinensische Frauen weniger wert? Haben sie keine Rechte?

17.7.09 14:52
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Sektion A

Home

AuDeSa
Manifest
persönliche Ausrüstung

Gästebuch

Kon.Takt

Archiv

Sektion B


SiKo München

First.Aid

....

Adress.Liste


Sektion C

Im.Pressum




Besucherzähler Homepage

Gratis bloggen bei
myblog.de